• Home

Oberländisches Schwingfest in der Lenk

Salü zamä

Noch vor Wochenfrist habe ich den Festplatz ohne Eichenlaub verlassen. Zwar habe ich mir Gedanken gemacht, was ich am Oberländischen Schwingfest an der Lenk besser machen kann, die Qualifikation für den Schlussgang oder gar der Festsieg waren aber nicht Teil davon.

Am Morgen konnte ich gut in das Fest starten, und der erste Sieg gab mir wieder Selbstvertrauen zurück. Wie immer habe ich Gang für Gang genommen, und ich wollte in jedem Gang möglichst effizient und vielseitig schwingen. Nur im dritten Gang musste ich Siegenthaler Matthias einen Gestellten zugestehen. Lieber Matthias, ich wünsche dir auf diesem Weg alles Gute für deine weitere Zukunft, es war immer eine grosse Freude mit dir zu trainieren!

Der Nachmittag verlief dann wirklich nach Mass, im vierten Gang wurde ich von der Einteilung etwas geschont, bevor ich im fünften Gang wieder ein Eidgenosse vorgesetzt bekam. Mit diesem Sieg konnte ich mich tatsächlich für den Schlussgang qualifizieren!

Meinen Schlussganggegner, Roschi Ruedi, kenne ich sehr gut, wir trainieren oft zusammen und so war die Aufgabe für den Schlussgang nicht ganz einfach. Begleitet von Glockenklängen und motivierendem Publikum kam ich immer besser in den Gang. Letztendlich konnte ich das glücklichere Ende für mich beanspruchen. Ich bin überglücklich und überwältigt, dass ich nun meinen ersten Schlussgang gewinnen konnte. Merci Ruedi für den fairen Schlussgang und herzliche Gratulation zu deinem Spitzenresultat.

Eine besondere Gratulation will ich auch unserem Schwingerkönig Matthias Glarner aussprechen, es ist schön, dass du wieder im Sägemehl stehst, und ich freue mich sehr über deinen Kranzgewinn. Im weiteren gratuliere ich allen Oberländer Krankgewinnern, insbesondere den Neukranzern. Dem gesamte OK des Oberländischen Schwingfest danke ich für die Durchführung des sehr schönen Fests, und den Gabenspendern und Sponsoren für ihre Beiträge.

Und zum Schluss danke ich einfach allen, die mich immer unterstützen und für mich da sind!

Curdin
Impressionen
0083
0087
0118
0129
0138
0148
0155
0161
0198
0199
0204
0209
0220
0251
0255
0256
0260
7532
8178
8226
8609
8642
8655
8715
8725

Emmentalisches Schwingfest

Nach dem Fest ist vor dem Fest….!
Kaum waren die Schwingkleider gewaschen und versorgt, hiess es schon wieder Tasche packen. Die Woche ist nur so vorbei geflogen und war mit Regeneration, Training und Arbeit gut ausgefüllt.

Im ersten Gang am Sonntag erwarte mich mit Reusser Philiipp ein wendiger Gegner, meine Versuche zu gewinnen parierte er gekonnt, so dass wir uns ohne Resultat trennten. Im Anschluss konnte ich 3 Mal gewinnen und verbuchte 38.75 Punkte. Gegen Marti Stefan, der 39.00 Punkte auf seinem Notenblatt hatte, kämpfte ich um den erneuten Einzug in den Schlussgang. Beide vergaben wir aber die Schlussgangqualifikation mit dem gestellten Gang. Den Kranz sicherte ich mir im letzten Gang mit einem Sieg gegen Ramseier Thomas.

Ich freue mich sehr, dass ich bereits zum 2. Mal einen Lebendpreis gewinnen durfte! Herzlichen Dank an die Spender.

Ganz besonders gratuliere ich Grossen John zu seinem ersten und Graber Willy zu seinem 100. Kranz, sowie allen anderen Kranzgewinnern.

Getreu dem Motto nach dem Fest ist vor dem Fest sehen wir uns nächsten Samstag in Schwarzenbach!

Curdin

Mittelländisches Schwingfest

Salü zäma
Etwas nervös und ungewiss bin ich am Sonntag in Habstetten in die Kranzfestsaison gestartet. Die Vorbereitungsfeste verliefen nicht optimal, so wusste ich nicht genau ob die Formkurve stimmen würde.

Die Organisatoren haben einen wunderschönen Festplatz hergerichtet und auch sonst ein ausgezeichnetes Mittelländisches Schwingfest organisiert. Herzlichen Dank!

Der Sieg im ersten Gang stimmte mich zuversichtlich, und ich freute mich auf die nächsten Gänge. Leider fand ich gegen Graber Willy weder im 4. Gang noch im Schlussgang ein Rezept um zum Sieg zu kommen. Trotzdem bin ich mit meinem Abschneiden und der Schlussgangqualifikation zufrieden.

Bereits am nächsten Sonntag werde ich am Emmentalischen Schwingest in Zollbrück in die Hosen steigen, ich gratuliere an dieser Stelle den beiden Festsiegern, Matthias und Remo und allen Kranzgewinnern.

Curdin
Impressionen
0462
1493
1509
9528

Ballenberg Schwinget

Sali zäma

Auch auf dem Ballenberg konnte ich nicht wunschgemäss überzeugen. Die Gänge 1 – 3 am Morgen stellte ich, ich habe zu ideenlos angegriffen und zu wenig riskiert. Nach dem Mittag konnte ich mich steigern und so habe ich die anschliessenden drei Gänge gewonnen.
Ich gratuliere Kilian Wenger zu seinem Sieg und Kilian von Weissenfluh zu seiner Schlussgangqualifikation!

Nun freue ich mich auf die Kranzfeste!

Mit Schwingergruss
Curdin
Impressionen
ERS7256
ERS7259
ERS7363
ERS7385
ERS7688
ERS7733
ERS7962

Durchzogener Auftakt in Thun

Mein Auftakt in die neue Saison ist mir nicht ganz nach Wunsch gelungen. Nach den Siegen in den ersten zwei Gängen fand ich gegen Gobeli Patrick kein Rezept. Im 5. Gang konterte ich mich dann gegen Wittwer Jan mit Schlungg selbst aus und musste den Platz als Verlierer verlassen. Im letzten Gang stand mir Staudenmann Fabian gegenüber. Der technisch versierte Mittelländer wehrte sich geschickt und so stellten wir am Schluss den Gang. Trotzdem bin ich glücklich, dass ich am Abend gesund nach Hause fahren konnte. Herzliche Gratulation Sempach Thomas zum souveränen Sieg und allen Oberländern zum guten Abschneiden. Simon Anderegg wünsche ich schnelle und gute Besserung.

Sportliche Grüsse
Curdin
Impressionen
ERS3283
ERS3484
ERS3634
ERS3928
ERS3930
ERS4187
ERS4545
ERS4555
ERS4717

Erster Einsatz am Jahresschwinget in Thun

Am Sonntag, 25. März 2018, werde ich am Jahresschwinget in Thun mein erstes Schwingfest der Saison bestreiten. Die Wintermonate waren intensiv. Seit dem 1. Februar habe ich das Studentenleben gegen einen interessanten Arbeitsalltag getauscht. Die Aufgaben bei der IP Suisse in Zollikofen gefallen mir sehr gut.

Das Wintertraining konnte ich beschwerdefrei durchführen, nun freue ich mich den Trainingsraum und den Schwingkeller am Sonntag gegen Wettkampfatmosphäre einzutauschen. An diesem ersten Schwingfest werde ich sicher einen Anhaltspunkt erhalten, wo ich aktuell stehe und wo noch Handlungsbedarf im Hinblick auf die Kranzfeste besteht. Ich wünsche allen ein unfallfreies Schwingfest und den Zuschauern spannende Gänge!

Sportliche Grüsse
Curdin